Grundbedürfnisse der Menschen

Sind gesunde Bedürfnisse wie das Bedürfnis nach Bindung, Freude, nach Selbstwirksamkeit, Anerkennung oder Identität über längere Zeit unerfüllt, entwickeln Menschen manchmal destruktive Muster bzw Schemata, die nicht oder nicht ausreichend zum Ziel führen. Wenn ein Kind kaum gelobt wird, wird es als Erwachsener Lob schlecht annehmen können, aber auch Schwierigkeiten haben, Wertschätzung auszudrücken. Wenn es keine Balance erlebt hat zwischen Geben und Nehmen, wird der Erwachsene vielleicht keine Rücksicht nehmen können oder die eigenen Bedürfnisse unterordnen. Hat ein Mensch wenig emotionale Zuwendung erfahren, wird er sich in späteren Jahren vielleicht klammernd oder mißtrauisch gegenüber Zuwendung verhalten.

Die dahinter liegenden Glaubenssätze sind meistens im Unterbewusstsein versteckt (ich bin es nicht wert, dass...wenn mich Jemand wirklich kennenlernt, wird er/sie mich bestimmt nicht mögen...), deshalb ist Veränderung auch so schwer. "Ich will ja, aber ich kann nicht"

Ich helfe Ihnen empathisch, Ihre unbewussten Glaubensmuster aufzuspüren und mit Hilfe körperorientierter Psychotherapie neue Möglichkeiten zu verankern.

Sprechen Sie mich gerne an: 052316020888


Drucken